Aktuell

Aktuell – 28. November 2019

EKAF – EKSG - EKSI

Aus der vertrauten «Eidgenössischen Kommission für Aidsfragen» EKAF wurde vor acht Jahren die «Eidgenössische Kommission für Sexuelle Gesundheit» EKSG. Ab Januar 2020 wird daraus die «Eidgenössische Kommission für Fragen zu sexuell übertragbaren Infektionen» EKSI. Wie schon berichtet, gehört neu die virale Hepatitis zum Auftrag der Kommission.   David Haerry / November 2019

Weiterlesen…

Aktuell – 28. November 2019

Miguel, HIV-Patient aus Lissabon, stirbt 100-jährig

Er machte heuer schon mal Schlagzeilen, als er seinen hundertsten Geburtstag feierte. Damit war Herr Miguel der älteste bekannt HIV-Patient der Welt. Seine HIV-Diagnose erhielt er vor 15 Jahren, als er wegen einer seltenen Form von Colitis und einem Lymphom in Behandlung war. Nach seiner Diagnose wurde er sofort erfolgreich behandelt. Vielleicht macht sein langes Leben anderen Mut?   David Haerry / November 2019

Weiterlesen…

Kohorten-News SHCS – 28. November 2019

Neurokognitive Einschränkungen bei SHCS Patienten

Kusejko K et al, Clin Infect Dis. 2019, Sep 3 Neurokognitive Einschränkungen (Gedächtnisstörungen, Aufmerksamkeitsdefizite, Probleme bei Entscheidungsfindungen) sind bei HIV-infizierten Personen häufig. Frühere Studien kamen zum Schluss, dass bei Untersuchungen mittels neuropsychologischer Tests bis die Hälfte aller HIV-infizierter Personen eine solche neurokognitive Einschränkung aufwiesen. Die vorliegende Studie hat nun untersucht, wie oft eine neurokognitive Einschränkung bei den Patienten ...

Weiterlesen…

Therapie & Gesundheit – 28. November 2019

17. Europäische Aidskonferenz in Basel (EACS)

Zum ersten Mal überhaupt fand die europäische Aidskonferenz in der Schweiz statt. Wichtige Schwerpunkte setzten die europäischen Therapierichtlinien, die zunehmende Sorge um das Übergewicht vieler Patienten, eine ausgezeichnete Community Session zu HIV und Migration, und der Bericht über eine HIV-Übertragung unter PrEP aus ...

Weiterlesen…

Aus unserem Leben – 27. November 2019

Neben mir

Gleich zwei Ausstellungen in Zürich widmen sich im Herbst dem Thema HIV/Aids. Zum einen war da die Ausstellung im Migros Museum United by Aids, die sich unterschiedlichen künstlerischen Positionen annimmt und zum anderen die Ausstellung Problem gelöst? Geschichte(n) eines Virus in der Shedhalle der Roten Fabrik. Problem gelöst? Geschichte(n) eines Virus setzt sich zum Ziel, die aktuelle Stimmungslage zu HIV/Aids zu befragen, so der Text auf der Homepage. Sie will ausgehend von Zürich in den 1980er und 1990er Jahren einen Bogen spannen zur Situation heute. Es ist also keine reine Kunstausstellung, sondern eine Verbindung mit historischen und aktuellen ...

Weiterlesen…

Aus unserem Leben – 27. November 2019

Digitalisierung im Gesundheitswesen: Chancen oder Risiken aus Sicht der Patientinnen und Patienten

Die Digitalisierung im Gesundheitswesen ist sowohl für Patientinnen und Patienten wie auch für die Akteure im Gesundheitsbereich eine echte Herausforderung. Für Patientinnen und Patienten kann sie zu einer Chance werden, die es zu nutzen gilt. Für diese, aber auch für gesunde Menschen, bringt sie mehr Wissen und Kompetenz und damit auch mehr Eigenverantwortung. Sie ermöglicht ein aktives Selbstmanagement der eigenen Gesundheit und leistet somit indirekt einen Beitrag zur Prävention. Sie birgt jedoch auch Risiken, etwa dass Patientendaten einfacher in falsche Hände geraten oder gar missbraucht werden könnten. Diese gilt es ernst zu nehmen und mit ...

Weiterlesen…

Therapie & Gesundheit – 27. November 2019

No Stigma Demonstration in Basel

Anlässlich der EACS-Konferenz haben wir in Basel am Freitag, 8. November 2019 eine No Stigma Demonstration durchgeführt. Drei Aktivistinnen und ein Aktivist haben diese Demo gemeinsam geplant, in ihrem Umfeld mobilisiert und etwa 300 Personen auf die Strasse gebracht. Nach der Puls-Sendung vom Juni 2018 haben Angi, Alex, Michele und ich gemeinsam bei der Aids-Hilfe Schweiz vorgesprochen mit dem Anliegen, die Botschaft: „Nicht nachweisbar heisst nicht ansteckend oder N=N“ in der Schweizer Bevölkerung bekannt zu machen. Unsere Vision war ein Poster mit Fotos von Menschen mit HIV aus der Schweiz, die sich dazu äussern. N=N beruht auf einer wissenschaftlichen Erkenntnis wurde durch das ...

Weiterlesen…

Positionen – 27. November 2019

HIV: Gemeinsam gegen Tabus, gemeinsam für mehr Wissen

HIV-positive Menschen unter erfolgreicher Therapie stecken niemanden an, auch nicht beim Sex. Diese Tatsache ist vielen Schweizerinnen und Schweizern nicht bekannt. Um das Wissen rund um HIV besser in der Bevölkerung zu verankern und um unbegründete Diskriminierung zu vermeiden, lanciert die Aids‐Hilfe Schweiz zum Welt-Aids-Tag am 1. Dezember 2019 eine Informationskampagne. Die der Aids‐Hilfe Schweiz 2019 gemeldeten Diskriminierungen bleiben mit über hundert Fällen hoch, die Dunkelziffer wird als wesentlich höher eingeschätzt. «Gesamtschweizerisch gehen ...

Weiterlesen…

Aktuell – 14. Oktober 2019

Die PrEP für 40 Franken ist da

Ab dem 14. Oktober 2019 ist es soweit: Das SwissPrEPared Programm hat die PrEP für 40 Franken. PrEP für CHF 40 pro Monat per Post Vor drei Wochen haben wir kurz berichtet – jetzt sind die letzten Hindernisse beseitigt: Ab Montag, den 14. Oktober 2019 gibt es über die Teilnahme am SwissPrEPared Programm eine PrEP für 40 Franken pro Monat. Über die Versand-Apotheke "Zur Rose" erhalten die Studienteilnehmer die Medikamente diskret und portofrei nachhause geliefert. Wie und wo? Nur die am Swiss PrEPared Programm teilnehmenden Checkpoints, ...

Weiterlesen…